Back to Top
Zurück zur Kategorie
Brief Seite 1 an den  Feininger-Schüler Waldemar Eckertz, mit Holzschnitt
 

Diesen handgeschriebenen Brief über zwei Seiten schrieb Lyonel Feininger seinem Schüler Waldemar Eckertz (1878-1947) im Jahre 1918. Er datiert: Zehlendorf-Mitte Königstr. 32 d(en) 27. Sept. 1918. Oft verwendete Lyonel Feininger in seinen Briefen Holzschnitte. So auch hier. Im Text äußert sich Lyonel Feininger zu seinem Gesundheitszustand, dem Nicht-Malen von Bildern und der Tatsache, dass ihn der Holzschnitt völlig in den Bann geschlagen hat: "Ich habe seit einem Jahre eigentlich kein Bild mehr gemalt, daran hindert mich mein Leiden, aber ich habe angefangen, wieder etwas mit Ölfarben umzugehen. Was mich jetzt völlig in Bann geschlagen hat, ist der Holzschnitt. Ich habe im Mai damit angefangen und seither kaum etwas anderes getan als Holzstöcke zu fabrizieren. Über 80 dieser Werke habe ich zuwege gebracht und bin immer dabei, neue Platten vorzunehmen..."

Preis auf Anfrage.

Powered by Phoca Gallery